lesezeiten und reisezeiten

Lektüreempfehlung:

Im Laufschritt durch Peking – Xu Zechen

Erscheinungsjahr: 2006 (China) 2009 (Deutschland)

Verlag: BvT Berliner Taschenbuch Verlags GmbH, BerlinOriginalausgabe erschien 2006 in der Zeitschrift Shouhou, Shanghai

Zum Autor

Xu Zechen wurde 1978 in Jiangsu, einer Provinz im Osten der Volksrepublik China geborgen. Er absolvierte ein Studium der Chinesischen Literatur an der Universität in Beijing und arbeitet beim Zeitungsverlag „Volksliteratur“. Sein Kurzroman „跑步穿过中关村 – Im Laufschritt durch Peking“ fällt in die Kategorie „Vagabundenliteratur“. Es beschreibt hautnah das Leben von Pekinger Straßenhändler. Für dieses Buch wurde Xu Zechen 2006 von der chinesischen Prosagesellschaft ausgezeichnet. 2007 erhielt er den Literaturpreis als Newcomer. Seine Bücher wurden in den Sprachen Deutsch, Koreanisch, Englisch und Flämisch übersetzt.

Zum Buch

Der Kurzroman „Im Laufschritt durch Peking“ von Xu Zechen beschreibt auf eine sehr einfache und dennoch prägnante Art das alltägliche Leben Pekings. Mein Interesse galt vor allem dem Titel des Buches und ich entschied mich dafür ohne vorher Kritiken gelesen zu haben. Da ich bald meinen Auslandsaufenthalt in Beijing verbringen werde wollte erhoffte ich mir durch das Buch schon erste Einblicke in das alltägliche Leben der chinesischen Hauptstadt zu erhalten bzw. einen Ausschnitt aus dem Leben Beijings zu erhalten. In den Medien hört wird oft über den Aufstieg von der Wirtschaftsmacht China erzählt. Aber wie zu oft ist es nur ein kleiner Abriss der Wirklichkeit. Der Leser steigt mitten in die Handlung ein ohne vorher die Hauptfigur kennen zu lernen. In diesem Stile werden auch die weiteren Protagonisten peu à peu vorgestellt. Im Laufe der Geschichte erlebt der Leser die Welt hinter der schönen Fassade der Wirtschaftsmacht Chinas. Obwohl die Wirtschaft sich rasant entwickelt profitiert nur ein kleiner Teil Chinas davon während der größere Teil immer noch Hunger leidet.

Der Hauptprotagonist in diesem Buch ist Dunhuang, ein junger Mann, der sich mit Dokumentenfälschung durchschlug und vom großen Geld träumte.

Peking 1
Peking 2