lesezeiten und reisezeiten

15.10.: Qinhai See: Der größte Binnensee und der höchstgelegene See Chinas

Der größte Binnensee beziehungsweise der größte Salzwassersee in China ist der Qinghai-See. Er liegt auf einer Höhe von 3.200 Metern über dem Meeresspiegel im Nordosten der westchinesischen Provinz Qinghai und hat eine Fläche von 4.300 Quadratkilometern.

Die chinesischen Schriftzeichen für „Qing Hai" bedeuten auf Deutsch „blauer See". Das Becken des Qinghai-Sees liegt ungefähr 200 Kilometer von der Provinzhauptstadt Xining entfernt. Im Umkreis des von Bergen eingefassten Sees gibt es etwa 30 größere und kleinere Flüsse. Der See selbst ist die Heimat reicher Fischbestände und verschiedenster Wasserlebewesen.

Die unmittelbare Umgebung des Qinghai-Sees wird von Steppen bestimmt. Die Seeufer sind offen und flach. Aufgrund des Wasserreichtums und des gemäßigten Klimas bietet sich somit ein natürliches Weideland mit faszinierender Landschaft. Zudem ist das Land fruchtbar und beherbergt reiche Vorkommen an Bodenschätzen. Allgemein sind die Bedingungen für die Entwicklung von Viehzucht und Landwirtschaft sehr günstig.

Der See ist bekannt für seine fantastischen Farbänderungen, die von der Beobachtungsstelle, der Tages- und Jahreszeit abhängig sind. Die Farben variieren von hellgrün über blau, blaugrün und grau bis hin zu orange und sogar gelb.

Qinghai-See, Qinghai (1)
Qinghai-See, Qinghai (2)